Carmilla, der Vampir und wir,

2014


This content is only available in German.

In Styria … damit beginnt eine der bedeutendsten Vampir-Erzählungen der Literaturgeschichte: Carmilla, die 1872 veröffentlichte Gothic Novel des Iren Sheridan Le Fanu. Inmitten einer schaurig-schönen Natureinsamkeit werden die Bewohner/-innen eines steirischen Schlosses von einer Vampirin heimgesucht. 1897 erscheint Bram Stokers Dracula, der Transsilvanien zum Land der Untoten machte, obwohl auch er ursprünglich in der Steiermark angesiedelt war. Hier nimmt „Carmilla, der Vampir und wir“ im GrazMuseum seinen Ausgang. Die Ausstellung begibt sich auf die Spur nach der Faszination für die Grenz- und Wiedergänger, die sich heute aktueller denn je zwischen Leben und Tod, Angst und Lust, zwischen Traum und Wirklichkeit bewegen, und uns näher stehen als durch das Zwielicht erkennbar ist. Indem sich die Ausstellung dem Verhältnis des Menschen zu Leben und Tod, Erkenntnis, Identität und Liebe widmet, eröffnet sie ungewöhnliche Perspektiven auf das Phänomen Vampir.





AddressGrazMuseum, Sackstraße 18, 8010 Graz
CuratorsAnnette Rainer, Christina Töpfer, Martina Zerovnik
In cooperation withAnna Haifisch, Martin Hotter, Astrid Wagner
Linkswww.grazmuseum.at
Type , , ,
MVD , ,
Tags