EUROPAN 6,

2002


Europan stellt eine Wettbewerbsinitiative dar, die mit Blick auf die anderen Kontinente ihresgleichen sucht, bemerkte die japanische Architektin und Europan 6-Jurorin der skandinavischen Wettbewerbsbeiträge Kazuyo Sejima: Bis dato wurden im Rahmen von Europan 1 bis Europan 6 über zwei Milliarden Quadratmeter entworfen. Selbstverständlich motiviert diese Sonderstellung auch zu gesteigerten Erwartungshaltungen. Und obwohl die Realisierungsquote von Europan Österreich mit 66 % insgesamt höher als jene der von der Architektenkammer ausgelobten Wettbewerbe ist, provoziert die öffentliche Diskussion jedes einzelnen nicht gebauten Preisträgerprojektes ein überzeichnetes Bild des Scheiterns. Denn Europan verspricht seinen TeilnehmerInnen die Chance auf einen Berufseinstieg in einem europäischen Land ihrer Wahl. Gehen wir allerdings davon aus, dass ein europäischer Binnenraum, welcher der Wohnfrage einen entsprechenden Stellenwert beimisst, auch tatsächlich existiert, dann erweist sich das Versprechen Europans als legitimer Test der Leistungsfähigkeit unserer Wettbewerbs- und Baukultur schlechthin.





HerausgeberKlaus Kada, Bernd Knaller-Vlay
Verlagedition selene
ISBN 3-85266-200-1
DruckREMAprint Litteradruck
Format19 x 22,5 cm
216 Seiten
SpracheDeutsch/Englisch
Typ ,
MVD