Nussmüller.Architekten,

2015


Nussmüller Architekten sind seit mehr als 30 Jahren in unterschiedlichen Zusammensetzungen aktiv. Inge und Werner haben sich auf der Technischen Universität in Graz kennen gelernt und ihr Diplom ebendort mit Auszeichnung absolviert. Im Anschluss  war Inge im Architekturbüro tätig und Werner an der Universität. 1979 brachte ein Forschungstipendium die beiden zu einem einjährigen Aufenthalt in die Niederlande.

Nach der Auflösung der Gruppe 3 im Jahr 1995 beginnt ab dem Jahr 1996 die intensive Zusammenarbeit von Werner und Inge. Es folgt eine dicht gedrängte Zeit mit herausragenden Bauwerken wie Sun City Leoben, den Schulen Wildon und Karl-Morre, dem Bautechnikzentrum der Universität Graz, der Sanierung des Bundesgestüts Piber, also auch der Gestaltung und Ausführung von 3 Landesaustellungen. 2002 erfolgt die Gründung der ZT GmbH. Im Herbst 2008 wurde die Firmen­zentrale Mayr-Melnhof fertiggestellt, 2013 der letzte Abschnitt der rund 400 Wohnungen beim Hirtenkloster Graz.

Stefan begann das Studium der Architektur an der Fakultät in Innsbruck und kam 2004 von einem zweijährigen Aufenthalt in den Niederlanden zurück nach Graz, mit dem Ziel sich in die vielschichtige Architekturpraxis der Eltern und deren Freund und lang­jährigen Partner Nikolaus Schuster einzubringen.

Nicht ohne Stolz blicken wir auf rund 160 realisierte Bauten zurück. Gerne würden wir hier mehr davon zeigen können. Wir nähern uns jeder Aufgabe offen und vorurteilsfrei. Es ist nicht immer leicht den Dialog zu öffnen und dennoch auf den Punkt zu kommen. Unsere Architektur bleibt weiterhin bestimmt durch den Dialog über die Aufgabe und die daraus entstehende, maßgeschneiderte Lösung. So können wir immer eine wohlüberlegte, gereifte Idee präsentieren, die einzigartig mit dem Ort und seinen Bewohnern verknüpft ist.





Herausgeberinnen und HerausgeberNussmüller Architekten ZT GmbH, Graz
DruckREMAprint Litteradruck
Format21 x 29,7 cm
160 Seiten, 250 farb. und s/w Abbildungen
SpracheDeutsch
Typ ,
MVD , ,